Liebe Leser,

ich freue mich auf eine weitere Runde „12 von 12“ im Jahr 2018 auf meinem Blog. Heute nehme ich euch mit auf meine Arbeit, wozu eine kleine Schneewanderung von Nöten ist. Ich hoffe, ihr seid warm eingepackt?

Aber bevor es so weit ist, verbringen wir den Vormittag in der warmen, gemütlichen Wohnung. Ich stehe gegen halb 6 auf. Der Mann ist schon wach und hat schon einmal Kaffee gemacht. Die Cornflakes gibt es heute aus meiner Lieblingsschüssel. 🙂

Vor um 7 muss ich gar nix – und so verbringe ich die Zeit, bis ich den Kaffee ausgetrunken habe und sticke mein Stickbild weiter. Am Samstag angefangen, kann man das Motiv schon ein wenig erahnen.

Danach mache ich mich für den Tag fertig. Arbeitstitel „Das Gesicht soll schöner werden.“ Naja – zumindest im Rahmen seiner Möglichkeiten. 😉

Nun kommen wir zur Raubtierversorgung. Für die Plüschnase im Hause F. gibt es auch heute wieder ein paar Körner und einen kleinen, gemischten Salat.

Danach steht noch ein bisschen Haushalt an. Wäsche waschen, Boden saugen & Küche aufräumen.

Endlich fertig. Jetzt wird es wieder Zeit für etwas Unterhaltsameres. Ich schaue auf Youtube vorbei & häkle nebenbei ein paar weitere Quadrate. Mittlerweile habe ich 15 davon – und bin gespannt, wie viele ich aus dem Garn noch herausbekomme. Abhängig davon werde ich dann auch entscheiden, was ich daraus mache. Das es ein Abverkauf gab, werde ich wohl nix nachkaufen können und muss improvisieren.

Zeit für Lunch. Heute gibt es eine Art Hot Dogs. Die Brötchen sind zu klein für die Würstchen, also gibt es alles auf einem Teller.

Es ist 14 Uhr. Zeit das Essen für die Arbeit zusammenzusuchen.

dav

Danach kann die Winterwanderung beginnen. Eine Strecke sind 3km und die Tatsache, dass ich diese bei fast jeder Wetterlage laufe, hat mir schon sehr viele bewundernde, mitleidige und insbesondere an dunklen Winterabenden auch besorgte Blicke von den Kollegen beschert.

Wichtig: Es kann keine Schicht werden, beginnt selbige nicht mit einem Mokka. Ich hoffe heute kommen ein paar Kunden & freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Ja, ich mag meinen Job tatsächlich die meiste Zeit ganz gern.

dav

Gegen 22.15 freue ich mich dann aber doch, dass bald die Ablösung kommt. An dieser Stelle ein Symbolvideo.

Es ist gegen 23 Uhr und ich mache mich auf den Weg nach Hause. In einer halben Stunde sollte ich dann da sein.

Nun noch schnell den Computer an, um die letzten Bilder des Tages hochzuladen. Schließlich sind wir hier bei 12 von 12 am 12. und nicht am 13. 😉

Ich hoffe ihr habt eine gute Nacht. Was bei den anderen Bloggern so los war, schaue ich mir morgen ausgeruht an.

Alles Liebe & bis bald

Janine