1. Mache Termine für sämtliche Vorsorgeuntersuchungen aus, die dieses Jahr noch anstehen. Als da wären: Zahnarzt, Gynäkologe, Krebsvorsorge, … . Schau bei der Gelegenheit auch einmal in deinen Impfpass, ob da noch alles passt. Ja es ist nervig, und zu manchen Terminen wirst du mit Bauchschmerzen hingehen. Aber du hast nur diesen einen Körper – also passe gut auf ihn auf.
  2. Entfolge in den sozialen Medien sämtlichen Menschen, deren Feeds dir ein blödes Gefühl geben.
  3. Kaufe dir einen Strauß Tulpen in deiner Lieblingsfarbe.
  4. Kaufe oder leihe dir das Buch „Kleine Fluchten“ von Jojo Moyes aus und lass dich von den Kurzgeschichten zu mehr Mut & Achtsamkeit inspirieren.
  5. Entsorge in deinem Badezimmer- und/ oder Kosmetikschrank alle Produkte, die du nicht magst und nur aufbrauchst, weil sie eben da sind. Egal ob Duschgel mit blödem Geruch, Makeup, das sich seltsam anfühlt oder Nagellack, der 100 Jahre zum trocknen braucht. Pflegeprodukte sollten nur einen Zweck haben: dir gut tun. Alle, die das, aus welchem Grund auch immer, nicht können, brauchst du nicht.